Paprika Samen & Sorten

Hier möchte ich einige Paprika Sorten empfehlen, die nicht nur besonders attraktiv sind, sondern auch mit wirklich hohen Erträgen punkten können. Selbstverständlich sind die entsprechenden Paprika Samen ohne Schwierigkeiten erhältlich.

Feher Paprika Samen

Eine in Ungarn und Österreich sehr beliebte Paprika mit konisch-spitzer Fruchtform. Sie reift von hellgelb (herb) nach rot (süß) ab. 20 Früchte pro Pflanze mit einem Fruchtgewicht bis 155 g sind nicht ungewöhnlich.

Giallo d´Asti

Diese norditalienische Sorte aus der Region Asti ist dickfleischig-blockig. Farbe der reifen Frucht: gelb. Die Früchte wiegen bis 170 g. Manche Pflanzen tragen bis zu 20 Früchte und müssen sorgfältig gestäbt werden, damit sie nicht unter dem Fruchtgewicht zusammenbrechen. Sehr voller Paprika-Geschmack! Wuchshöhe: 80 – 100 cm.

Cubo

Diese Sorte ist enorm ertragreich. Bis zu 12 Früchte mit einem Fruchtgewicht bis 300g sind möglich und realistisch, wenn der Anbau in einem Foliengewächshaus nach meiner Kulturanleitung erfolgt. Daher sollten die Pflanzen unbedingt gestäbt werden.

Die reifen Früchte sind blockig, dickwandig und orangefarben. Süß und aromatisch! Wuchshöhe 80 – 100 cm. Ideal zum Füllen und für Salate.

Mavras Paprika Samen

Kräftiger Wuchs mit bis zu 60 (!!) Blüten pro Pflanze zeichnen diese extrem ergiebige Sorte aus. Außerdem hat sie noch eine ganz besondere Eigenschaft: Sie reift von schwarz-violett (herb) nach rot (süß) ab. Große, blockige Früchte mit dickfleischiger Fruchtwand. Wuchshöhe: 70 – 80 cm.

Jalapeño – Paprika „Jalastar“

Dieser trendige Chili aus Mexiko bildet bis zu 50 Früchte mittlerer Schärfe. Die Früchte sind 6 bis 10 cm lang.

Nachdem diese Chilisorte zu den Beliebtesten in Mexiko zählt, findet sie in der letzten Zeit auch in Europa immer mehr Liebhaber. Das liegt daran, dass der pfefferartige Geschmack die Speisen auf natürliche Weise kräftig würzt. Sehr zu empfehlen!

Hinweis: Bitte fassen Sie die Früchte bei der Ernte und der Zubereitung mit einem Stück Küchenpapier oder mit Küchenhandschuhen an. Die austretenden Säfte enthalten nämlich den die Schärfe verursachenden Stoff Capsaicin, der nicht in die Augen oder z.B. auf Haut und Schleimhäute gelangen darf. Anderenfalls kommt es zu extremen Reizerscheinungen, die das Aufsuchen eines Arztes erforderlich machen können.

Mit bis zu 8.000 Scoville-Einheiten ist die Schärfe der Jalapeño zwar eigentlich noch moderat. Denn es gibt auch Paprika, bei denen man über 100.000 Scoville (teils sogar über eine Million Scoville)  gemessen hat. Damit sind diese Sorten bis zu etwa 200 mal schärfer als die mexikanische Jalapeño „Jalastar“. Dennoch muss man auch bei der Jalapeño Acht geben.

Atris F1

Die Atris ist eine tolle frühe Sorte, denn die attraktiven, einem Stierhorn ähnlichen Früchte, sind dickwandig und schwer. Die Früchte sind mild und knallrot. 4 – 6 Erntegänge sind möglich.

Gourmet Paprika Samen

Wer eine orangefarbige Sorte sucht, liegt mit der „Gourmet“ richtig, denn die blockigen und schweren Früchte sind in der Küche für Salate und zum Füllen vielseitig verwendbar. Das Besondere der „Gourmet“ ist nicht nur die orangene Farbe, sondern der ausgezeichnete, fruchtig-süße Geschmack des 1 cm dicken Fruchtfleisches.

Pepperoni de Cayenne

Die roten, spitzen, etwa 10 cm langen Früchte der „De Cayenne“ sehen schon richtig scharf-würzig aus, und sie sind es auch. Durch ihre Form und Farbe sind sie außerordentlich attraktiv. In der Wärme eines Foliengewächshauses gedeihen sie problemlos, wenn man sie öfter nachdüngt. Aufgrund der Schärfe gilt hier der gleiche Hinweis wie bei der Jalapeño.

Golda Hybrid F1

Diese tolle Neuzüchtung bringt sehr große, schwere, goldgelbe Früchte hervor, an denen man sich sattessen kann.

Red Cherry Small

Die roten Früchte der Red Cherry sehen aus wie eine kleine Tomate. Sie sind sehr dekorativ für das Verzieren von Salaten und bei Festessen ein besonderer Leckerbissen und Hingucker!

Giallo di Cuneo

Große, fleischige und zitronengelbe Früchte geben dieser Paprika etwas Exotisches.

Pikante Peperoni

Bei dieser kleinwüchsigen Paprika stehen zig spitze, scharlachrote Früchtchen wie Igelborsten nach oben. Man kann die „Pikante Peperoni“ in eine Blumenampel pflanzen und in sonst ungenutzten Ecken des Foliengewächshauses aufhängen, denn die Wuchshöhe beträgt nur etwa 35 cm. Die kleinen Früchte sind ideal zum Naschen!

Fazit

All diese Paprika Sorten sind unter dem Gesichtspunkt des Ernteertrages, des Geschmacks oder der Originalität herausragend und suchen ihresgleichen. Wenn man Sorten mit verschiedenfarbigen Früchten anbaut, kann man sehr attraktive, bunte Salate kreieren und hat mit Sicherheit die Bewunderung der Gäste auf seiner Seite!

Jalastar und De Cayenne bringen die nötige Schärfe in eine Feier und die Pikante Peperoni ist eine trendige Nasch-Paprika für den Penthouse-Garten oder den Kleinbalkon. Gerade für Penthouse und Balkon ist das schmale Foliengewächshaus „Napoli“ ideal.